Leistungsgerechtes Unentschieden gegen Kaiserslautern

Letzten Samstag war die Mannschaft des TSG Kaiserslautern zu Gast in Süssen. Die Doppel endeten 1:1. Celine Gruber/Martina Bechtel gewannen in 4 Sätzen, Janine Scherer/Gesa Schmid unterlagen 1:3. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich ebenfalls unentschieden. Bechtel und Scherer bezwangen ihre Gegnerinnen in 4 bzw. 3 Sätzen, Gruber und Schmid unterlagen mit 1:3 bzw. 2:3. Somit stand es nach der ersten Runde 3:3. Der zweite Durchgang begann für die Süssenerinnen sehr unglücklich. In einem überaus spannenden Spiel der beiden „Einser“ unterlag Gruber hauchdünn im 5. Satz durch einen „Netzroller“ mit 11:13. Nicht besser erging es Bechtel an der Nebenplatte, die ebenfalls knapp im 5. Satz mit 9:11 verlor. Scherer mit einem 5-Satz-Sieg und Schmid mit einem 3:1- Erfolg brachten die Heimmannschaft wieder auf 5:5 heran. Der letzte Durchgang sollte nun die Entscheidung in diesem spannenden Match bringen. Aber auch diese vier Spiele endeten mit zwei Siegen von Gruber und Bechtel sowie 2 Niederlagen von Scherer und Schmid ausgeglichen. Somit trennte man sich leistungsgerecht 7:7.

Kurzer Rückblick auf das Wochenende 14.10./15.10.: Der Doppelspieltag mit 2 Siegen verlief optimal. Am Samstag 14.10. gab es einen 8:5 Sieg gegen VfL Sindelfingen II und am Sonntag dann in Gärtringen einen 8:3 Erfolg. Hervorzuheben ist der Einsatz von Celine Gruber, die derzeit in der 2. Mannschaft „aushilft“, aber standesgemäß für die 1. Mannschaft in der 3. Bundesliga antritt und daher eine Doppelbelastung auf sich nimmt und mit insgesamt 5 Einzelsiegen erheblich zu diesem erfolgreichen Wochenende beigetragen hat.

Am 04.11. erwarten die Filstälerinnen die zweite Mannschaft aus Offenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.