Versöhnlicher Vorrundenabschluss für Damen 1

Bild Süssen SindelfingenAm letzten Spieltag vor der Weihnachtspause musste die 1. Damenmannschaft der TTG Süßen zwei Mal ran. Das Ziel zum Abschluss nochmal zwei Punkte einzusammeln konnte am Sonntag mit einem hohen Sieg erreicht werden.
Am Samstag gegen Langweid startete die Mädels gut. Gruber/Volz gewannen knapp gegen das 1er Doppel Schneider/ Krazelova mit 3:2. Sabo/Binder mussten dagegen eine knappe Niederlage gegen Dziadkowiec/ Erhardsberger mit 2:3 einstecken. In den Einzelpartien waren die Langweider an diesem Tag besser und konnten alle 5 folgenden Einzel für sich gewinnen. Sabo verliert mit 1:3 gegen Dziadkowiec. Binder mit 0:3 gegen Schneider. Volz gegen Erhardsberger und Gruber gegen Krazelova ebenfalls 0:3. Sabo schaffte nach einem 0:2 nochmal den Ausgleich gegen Schneider und zeigte tolle Ballwechsel, musste dann aber nach dem 5. Satz auch zum Gesamtsieg gratulieren. Am Sonntag ging es nun gegen den Tabellenletzten aus Sindelfingen. Gleich in den Doppel zeigte die TTG Süßen ihre Stärke. Volz/Gruber gewannen 3:0 gegen Bacher/Sauter und Sabo/ Binder gegen Lorenz/Richter mit 3:1. Anschließend spielten Sabo gegen Sauter und Binder gegen Lorenz beide souverän und gewannen 3:0. Volz zeigte nach der 2:0 Satzführung nochmal Nerven, gewann dann aber noch mit 3:1 gegen Bacher. Gruber spielte mit schnellen Topspins gegen Richter und sicherte der TTG somit den 2. Sieg der Vorrunde. Somit steht die TTG auf einem Nichtabstiegsplatz und schaut positiv auf die Rückrunde, die am 13.01 mit einem Heimspiel gegen Schwabhausen wieder startet.