Unglückliche 6:8 Niederlage gegen Schönmünzach

Am vergangenen Samstag waren die Aufsteiger aus dem Schwarzwald zu Gast in Süssen. Aufgrund der Tabellensituation (Süssen 11:17 Punkte, Schönmünzach 10:18 Punkte) versprach die Begegnung einiges an Brisanz. In den Doppeln trennte man sich 1:1. Das Spitzendoppel Martina Bechtel/Nadine D`Elia ließen ihren Gegnern beim klaren 3:0 Erfolg keine Chance. Janine Schreier/Gesa Schmid mussten eine bittere 2:3 Niederlage (13:11, 10:12, 11:7, 9:11, 9:11) einstecken. Bechtel ließ in ihrem 1. Einzel keine Zweifel aufkommen, wer als Gewinner von der Platte gehen wird, und siegte mit 3:1. D`Elia an der Nebenplatte wehrte sich mit Kräften gegen die Nr. 1 der Gäste, konnte letztendlich aber die Niederlage (12:10, 8:11, 12:14, 7:11) nicht verhindern. Am hinteren Paarkreuz machte Schreier kurzen Prozess mit ihrer Gegnerin und gewann  3:0. Bei Schmid lief es gerade umgekehrt, sie musste sich der Nr. 3 der Schwarzwälderinnen mit 0:3 geschlagen geben. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 3:3. Auch in ihrem 2. Einzel ließ die überragende Bechtel gegen die Nr. 1 der Gäste nichts anbrennen und siegte souverän in 3 Sätzen. Die folgenden 3 Einzel gingen alle an die Mannschaft aus Schönmünzach, sodass es nach dem 2. Durchgang 4:6 aus Sicht der Filstälerinnen stand. Die letzten Spiele mussten also die Entscheidung bringen. Bechtel und D`Elia waren jeweils 3:0 erfolgreich. Schreier und Schmid verloren aber, sodass die junge Mannschaft aus dem Schwarzwald mit einem 8:6 Sieg nach Hause fahren konnte.

Nun sind 2 Wochen Pause, bevor es am 18.3. nach Kaiserslautern geht.